BSZ Elektrotechnik, Dresden

BSZ Elektrotechnik, DresdenAuftraggeberLH Dresden, GB Bildung und Jugend, Amt für SchulenAufgabeNeubau eines Berufsschulzentrums für Elektrotechnik mit 4-Feld-SporthalleVgV-Verfahren1. Rang, ZuschlagDas Schulgebäude [...]

BSZ Elektrotechnik, Dresden

Auftraggeber

LH Dresden, GB Bildung und Jugend, Amt für Schulen

Aufgabe
Neubau eines Berufsschulzentrums für Elektrotechnik mit 4-Feld-Sporthalle
VgV-Verfahren

1. Rang, Zuschlag

Das Schulgebäude und die Sporthalle wurden unter Beachtung der städtebaulichen Rahmenbedingungen am neuen Standort des BSZ ET in Dresden-Prohlis in der Boxberger Straße eingeordnet.

LP_500_web

Dies betrifft u.A. die Strukturierung und Entflechtung des Fußgänger- und Fahrverkehrs einschl. der Formulierung eindeutiger Zugänge für alle Nutzergruppen, die Schaffung eines gesonderten Anlieferbereichs für Speziallabore und Küche, den weitestgehenden Erhalt des vorhandenen Baumbestandes, die Positionierung der Sportfreianlagen zur öffentlichen Quartiersnutzung sowie den Erhalt des vorhandenen Jugendclubs inkl. seiner Freianlagen.

Perspektive_außen_2

Das BSZ ET ist als Pilotprojekt der LH Dresden für Nachhaltigkeit und Klimaneutralität in Bau und Betrieb bestimmt. Dem trägt der Entwurf in umfassender Weise Rechnung. So ist generell die Errichtung in Holzbauweise vorgesehen, die Gründung erfolgt auf Abbruch-Recyclingmaterial des Bestandes, in die Fassade sind vertikal zur Sonne ausgerichtete PV-Module integriert etc. So soll sich nicht nur das Profil der Bildungseinrichtung nach außen abbilden, die Schulfunktion im Stadtraum sicht- und erlebbar gemacht werden, sondern auch ein zeichensetzendes Modellprojekt für den ganzheitlichen Ansatz in Planung, Errichtung und Unterhalt eines kommunalen Gebäudes entstehen.

ANSICHT NO_web

Die Baukörper werden durch eine robuste, der Lage und Nutzung angemessene Sockelzone aus nachhaltigen Recyclingklinkern und eine leicht anmutende Fassadenbekleidung der Obergeschosse aus Holz mit PV-Fassaden-Modulen gegliedert.

ANSICHT NW
Schnitt_A

Durch die Gestaltung der äußeren Hülle sind die einzelnen Geschosse nach außen hin ablesbar, es entsteht zugleich eine sowohl vertikale als auch horizontale Betonung der Fassaden. Die Positionierung der Fenster ist durch ein Spiel verschiedener Öffnungsbreiten rhythmisiert.

Perspektive_innen_neu
BGF

22.054 m² (Schule 18.065 m², Sporthalle 3.989 m²)

NF

14.170 m² (Schule 11.330 m², Sporthalle 2.840 m²)

Leistungsphasen

2 bis 9

In Zusammenarbeit mit
RBZ Generalplanungsgesellschaft mbH, Dresden
AB Raum und Bau GmbH, Dresden
Verwandte Projekte

Gymnasium Dresden Süd-West

Portfolio

Ein Schulcampus, konzipiert für das ganztägige Leben in der Gemeinschaft ist das Motiv dieses Entwurfskonzeptes. Einen Ort zu schaffen, der den Einzelnen oder die Gruppe zum aktiven emotionalen, sozialen Lernen, aber auch zu geistiger Betätigung generell anregt. Gleichzeitig jedoch genug Platz für Ruhe und Entspannung bietet.